Rückblick zum Heimspiel Knyphausen 2014

 

Liebe Freunde des Heimspiel Knyphausen,

ein wunderschönes Heimspiel 2014 ist vorbei und wie gewohnt, stellen wir Euch hier tolle Impressionen zu diesem außergewöhnlichen und friedvollen Open-Air Festival zusammen. Viel Spaß beim Eintauchen in die eigenen Erinnerungen und die unglaubliche Festival-Atmosphäre, die wir gemeinsam mit Euch erleben durften.

Ein ganz herzliches Dankeschön vom gesamten Heimspiel Knyphausen-Team für Euren Besuch und die fantastische Stimmung, die Ihr Alle auf dem Draiser Hof verbreitet habt. Unser großer Dank geht natürlich auch an alle Künstler und Bands, ohne deren anspruchsvolles Engagement ein solches Festival gar nicht erst möglich gewesen wäre.

Wir freuen uns auf ein Wiedersehen im nächten Jahr.

Euer Heimspiel Knyphausen Team

 

Hier gehts zur Konzertankündigung 2015

 

 


Festival Impressionen

 

Samstag, 26. Juli 2014

Sarah and Julian Muldoon

Olli Schulz

Käptn Peng & Die Tentakel von Delphi

______________________________________

Sonntag, 27. Juli 2014

Pallett

Die Höchste Eisenbahn

Gisbert zu Knyphausen & Kid Kopphausen Band

 

 


Euer Feedback zum Heimspiel

Vielen Dank für Euer Feedback! Wir haben unglaublich viele Karten bekommen und möchten Eure Stimmung hier auszugsweise wiedergeben:

 

- Das entspannteste Wochenende des Jahres mit der besten Musik

- Flucht aus dem großstädtischen Alltag in ein musikalisches Wein-Paradies

- In Erinnerung an Nils in einem wundervollem Ambiente mit schöner Musik

- Der Himmel ist blau wie noch nie!

- Heimspiel ist ein großes Familienfest

- Kunst, Kultur, Wein, Essen, Freundschaft, Heimat - alles in Einem!

- ...bei wundervoller Musik die Seele baummeln lassen...

- Fühlt sich an wie Freiheit

- Gisbert & Familie versuchen das "Zu Hause"- Gefühl dem Besucher zu vermitteln - und es gelingt.

- Kultur - Wein - Kulinarik - Musik - perfekte Mischung in einzigartiger Location

 

Auch ein ganz herzliches Dankeschön an Euch für die vielen Anregungen, die wir bekommen haben. In der nächsten Zeit aktualisieren wir unseren Newsletter-Verteiler. Sollten wir den einen oder anderen aus Lesbarkeitsgründen nicht erfasst haben, meldet Euch bitte bei uns unter heimspiel@remove-this.knyphausen.de. Wir bemühen uns aber, alle Schriften nach Möglichkeit zu entziffern -:)


Berichterstattungen zum Heimspiel in der Presse und TV

Wir freuen uns über eine tolle Berichterstattung in den Medien, hier ein Auszug aus den Veröffentlichungen:

 

Rolling Stone Magazin                               Wein, Weib und Gesang - das 'Heimspiel' - Festival

sensor Wiesbaden                                     Festival mal anders: Heimspiel Knyphausen beeindruckt mit fantastischer Musik vor traumhafter Kulisse

Stutz Stadt | Land | Campusmagazin        Barfuß auf dem Weingut

regioactive                                                 Sommerliche Idylle: Bericht vom sechsten Heimspiel Knyphausen in Eltville

Aus der Rubrik Blogs:                               Glück, Wein und gute Musik.

                                                               Heimspiel Knyphausen 2014 in Eltville

RTL Hessen                                              Gisbert zu Knyphausen lädt zum Heimspiel

Echo-Live                                                  Das Heimspiel Knyphausen im Echo-Live WebTV


Immer auf dem neusten Stand - Heimspiel Newsletter

Für die Aufnahme in unserem Newsletter schickt uns bitte eine e-mail mit dem Stichwort NEWSLETTER - ANMELDUNG an heimspiel@remove-this.knyphausen.de


Das waren unsere Festival Künstler & Bands 2014

Gisbert zu Knyphausen & Kid Kopphausen Band

Spätesten seit seinem zweiten Album "Hurra! Hurra! So nicht." aus dem Jahr 2010 gehört der Sänger und Gitarrist Gisbert zu Knyphausen hierzulande zur ersten Garde der Songschreiber. Neben diversen anderen musikalischen Projekten machte zu Knyphausen vor allem mit dem 2012 gemeinsam mit dem Hamburger Kollegen Nils Koopruch gestarteten Bandprojekt Kid Kopphausen von sich Reden. Gemeinsam mit der Kid Kopphausen Band wird Gisbert beim diesjährigen Heimspiel auftreten und neben Songs von Kid Kopphausen natürlich auch Lieder seiner Soloalben und die ein oder andere Covernummer im Repertoire haben.

 

 

 

 

Olli Schulz

Der Hamburger Olli Schulz hat als Musiker bereits diverse Longplayer,zuletzt das großartige SOS Save Olli Schulz“, veröffentlicht und revolutioniert als Co-Moderator bei Circus HalliGalli“ und in seiner eigenen Sendung Schulz in the Box“ nebenbei gerade das Fernsehen. Zusammen mit seiner kleinen Band präsentiert er auf der aktuellen Tournee Hits aus den letzten zehn Jahren seines musikalischen Schaffens und spielt beim Heimspiel Knyphausen natürlich auch neue Songs vom kommenden Album.

 

 

 

 

Käptn Peng & Die Tentakel von Delphi

Im April 2012 brachten die Berliner Brüder Shaban und Käptn Peng aka Johannes und Robert Gwisdek ihr Album Die Zähmung der Hydra“ heraus und beweisen seither eindrucksvoll, dass intelligenter deutscher Rap möglich ist. Ihre Fangemeinde, bis dahin ausschließlich übers Internet gewachsen, bescherte ihnen trotz wenig medialer Aufmerksamkeit fast durchgehend ausverkaufte Clubs. Mittlerweile gehen sie es größer an und haben sich mit drei Freunden zu einem Kollektiv zusammengetan: den Tentakeln von Delphi, mit denen sie im Frühjahr vergangenen Jahres das hochgelobte Album Expedition ins O.“ veröffentlichten. Diese besondere (Live-)Band hat ihren sehr eigenen Klang gefunden, der sich aus unterschiedlichsten musikalischen Einflüssen, als auch aus einer ungewöhnlichen Instrumentierung speist.

 

 

Die Höchste Eisenbahn

Man kennt Moritz Krämer und man kennt Francesco Wilking. Man kennt Duo-Projekte und man kennt Bigbands. Aber ihr gemeinsames Bandprojekt Die Höchste Eisenbahn bringt beides kongenial zusammen. Große Lieder, große Künstler und ganz, ganz kleine Märklin-Landschaften. Zusammen mit Max Schröder (Der Hund Marie, Tomte) und Felix Weigt (Kid Kopphausen, Spaceman Spiff) bringen sie das Kunststück fertig, traurige Texte wie “Jan ist unzufrieden” derart popig, ja sogar tanzbar zu vertonen, dass einem die Melancholie im Halse stecken bleibt. Mit ihrem formidabeln Debütalbum "Schau in den Lauf, Hase" ist die Höchste Eisenbahn auch auf dem diesjährigen Heimspiel Knyhausen“ live zu Gast.

 

 

Pallett

Die Band Pallett formierte sich 2010, als das Kinderkrebszentrum Mahak in Teheran den Sänger Omid Nemati und seine Kollegen Rouzbeh Esfandarmaz und Hessameddin Mohamadianpour für ein Charity-Konzert engagierten. Sie luden zwei weitere Musiker ein, mitzuspielen, probten einige Tage und hatten kurzerhand einen neuen, ganz eigenen Musikstil kreiert. Das Konzert wurde ein so großer Erfolg, dass sich aus dem Charity-Projekt eine Gruppe formierte, die fortan mit großem Erfolg konzerte spielte und 2013 schließlich ihr erstes Album Mr. Violet“ veröffentlichte. Im Dezember war Gisbert zu Knyphausen auf Einladung des Goethe Instituts zu Gast in Teheran und schrieb gemeinsam mit Pallett einige Songs. Er war von der Zusammenarbeit derart angetan, dass er die Band kurzerhand einlud, was durch die Unterstützung des Goethe-Instituts möglich gemacht wird. Die Heimspiel-Freunde dürfen sich daher sicher auch auf die ein oder andere gemeinsame Live-Darbietung von Pallett und Gisbert freuen.