Liebe Heimspiel Freunde,

das diesjährige Line up ist komplett. Parallel zum Start des regulären Ticketvorverkaufs präsentieren wir Euch in regelmäßigen Abständen die Künstler und Bands, die auf der Bühne im Park spielen werden.

Reguläre Tickets gibt es über AD Ticket zum Preis von 54,- EUR inkl. Vorverkaufsgebühren und Festivalglas. Tagestickets kommen am 26. Mai in den Vorverkauf. Kinder bis 12 Jahre haben freien Eintritt in Begleitung der Eltern. Erstmals können die Tickets auch als print@home Variante erworben werden. ARTwork-Tickets sind leider schon ausverkauft.

Im letzten Jahr haben wir den Heimspiel Liner auf seine Jungfernfahrt geschickt. Viele von Euch haben an den Fahrten teilgenommen, so dass wir Euch dieses Angebot auch in diesem Jahr bieten möchten. Tickets hierfür gibt es ebenfalls bei AD Ticket. 

Wir freuen uns schon auf Euch.

Viele Grüße!

Euer Heimspiel Knyphausen Team

 

Über Facebook und unseren "Heimspiel Knyphausen" - Newsletter halten wir Euch auf dem Laufenden. Registriert Euch gerne!

Newsletter-Anmeldung: Eine einfache e-mail an heimspiel@remove-this.knyphausen.de genügt. Stichwort: Anmeldung Newsletter Heimspiel Knyphausen


Unser Gewinnspiel

Kurz vor dem großen Open-air möchten wir Euch mit einem besonderen Gewinnspiel-Paket überraschen:

FANTASTISCHES HEIMSPIEL-WOCHENENDE

In Kooperation mit dem Motel One Wiesbaden haben wir zwei tolle Gewinnspielpakete für jeweils zwei Personen geschnürrt:

- Zwei Übernachtungen im Motel One Wiesbaden, Euch erwartet ein schönes Doppelzimmer inkl. Frühstück (Samstag, 23. Juli - Montag, 25. Juli 2016)

- Zwei Heimspiel Knyphausen Kombitickets (gültig für beide Tage)

Beantwortet bitte unter dem Stichwort "Fantastisches Heimspiel-Wochenende" folgende Frage:

Für das Video zu "It´s Love" konnten Get Well Soon eine echte Berühmtheit vor die Kamera bekommen. Wie heißt der deutsche Schauspieler, der die Hauptrolle im Clip spielt?

Aus allen richtigen Einsendungen werden zwei Gewinner gezogen. Einsendeschluß ist der 15. Juli 2016 / 12:00 Uhr. Sendet Eure Antwort mit Telefon-Nummer bitte an folgende e-mail Adresse: heimspiel@remove-this.knyphausen.de

Die Gewinner bzw. Gewinnerinen werden umgehend per Telefon von uns informiert. Eine Auszahlung des Gewinns ist nicht möglich. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.


Das Line up 2016

Freut Euch auf ein tolles Festivalprogramm auf unserer Parkbühne.

Programm, Samstag, 23. Juli 2016

Mark Berube

 

Mark Berube ist einer der fesselndsten Musiker Kanadas, die sich über die letzte Dekade unbeugsam dem Kunsthandwerk des Liedermachens verschrieben haben. Seine Wurzeln liegen in der nordamerikanischen Folkmusik, die er jedoch mit Jazz-Anklängen oder afrikanisch anmutenden Sounds bereichert.

Seine Veröffentlichung "June in Siberia" bescherte ihm auch hierzulande erste größere Aufmerksamkeit. Nach Mitwirkung auf Sophie Hungers Album ,The Danger Of Light', samt regelmässigen gemeinsamen Tourneen durch die Schweiz, war es nur folgerichtig, dass sein aktuelles Werk "Russian Dolls" auf Two Gentleman veröffentlicht wurde, die sich ebenfalls für die Schweizerin verantwortlich zeichnen.  "June in Siberia" ist emotional anrührendes Werk, das die Zuhörer alsbald gefangen nimmt und auf eine vielfältige Reise zwischen musikalischer Spielfreude und poetischer Kunstfertigkeit entführt.

Live ist es diese Intensität, mit der Mark Berube sein Publikum immer wieder aufs Neue betört. Seit Jahren ist er fast ununterbrochen unterwegs durch Nordamerika und Europa. Nach seiner Solo Tour folgte eine gemeinsame Tour mit Olivia Pedroli, die ihn u.a. in den Frankfurter Mousonturm oder das Quasimodo in Berlin führte. Doch auch mit zahlreichen anderen international renommierten Künstlern hat sich Mark Berube bereits die Bühne geteilt. So überzeugte er z.B. als Support von Emily Loizeau im Pariser Olympia Theater, in der ausverkauften Genfer Arena vor den Cranberries. In Nordamerika ist "der Leonard Cohen seiner Generation" (CBC) mit seiner Band vor allem auf den Festivalbühnen ein gern gesehener Gast. Wir sind hocherfreut, Mark dieses Jahr auch bei uns auf dem Heimspiel begrüßen zu dürfen!

Hier auch noch zwei Videoclips:

Mark Berube 

"Above the ground"

"Carnival"


Die Nerven

Mit ihrem zweiten Album “Fun” sorgten Die Nerven aus Stuttgart erstmals für Aufsehen bei Kritikern und Musikfans: Jan Wigger von Spiegel Online spricht von einer der “wichtigsten und besten deutschsprachigen Platten dieses Jahrzehnts”. Der Erfolg des Albums führt Julian Knoth (Gesang, Bass), Max Rieger (Gesang, Gitarre) und Kevin Kuhn (Schlagzeug) auf die Festival-Bühnen des Roskilde und Eurosonic, bis nach Israel und natürlich in die namhaften Clubs deutscher Städte.

„Out”, das dritte Studioalbum der Nerven, leitet sie im Jahr 2015 auf ein etwas filigraneres musikalisches Territorium: Die Aggressivität und Kratzbürstigkeit vorheriger Alben scheint aber noch immer durch. Doch haben Die Nerven zu einem klareren Sound gefunden. Lärm-Ausbrüche entfalten sich seltener und auf subtilere Weise, sind dafür aber umso mitreißender. Dezente Arrangements erweitern die Songs und zeigen, wie Die Nerven musikalisch gewachsen sind. “Unpeinliche deutschsprachige Noise-Platten dürfen, ja, müssen sogar so klingen wie das dritte Werk von Die Nerven”, urteilt Intro.

Und auch Sonic Youth-Chef Thursten Moore zeigte sich überaus begeistert von den Schwaben: "Das ist wirklich gut! Könnte eine Steve-Albini-Produktion sein. Ich höre etwas The Fall heraus, ein wenig The Jon Spencer Blues Explosion… … ein bisschen Sonic Youth? Ja, wahrscheinlich auch das. Aber sie sind zu keinem Zeitpunkt Kopisten. Das gefällt mir sehr. Die würde ich gerne live sehen!"

Großes Lob, unserer Meinung nach auch absolut verdientermaßen! Wir freuen uns, auch die Nerven auf dem diesjährigen Heimspiel begrüßen zu dürfen!

Hier auch noch ein Videoclip: Die Nerven - "Angst"

 

 

 


Sophie Hunger

Sophie Hunger: Sängerin, Songwriterin, Filmkomponistin und Kolumnistin.

Singt nicht nur göttlich, sondern spielt auch perfekt Gitarre, Piano und Mundharmonika und hat laut WDR "das Zeug zum Weltstar". Mit ihrem aktuellen Album "Supermoon" - einem Mix aus Euphorie und Melancholie, aus hallenden Folk- und Rockgitarren, Blues- und Jazz-Fragmenten und fesselnden Pop-Refrains - stieg sie auf #6 der deutschen Albumcharts ein, verkaufte binnen kürzester Zeit ihre Konzerte zum Release in München, Köln, Hamburg und Berlin aus und war Headliner beim  Pop-Kultur Festival im Berliner Berghain! Und ist dieses Jahr -nach ihrem fulminanten Auftritt 2013- erneut auch bei uns auf dem Heimspiel zu Gast! Wir freuen uns auf Dich und Deine wunderbare Band, Sophie!

Sophie Hunger

Love Is Not The Answer

Die Ganze Welt (Live at Kesselhaus, Berlin)


 

 

Programm, Sonntag, 24. Juli 2016

David Lemaitre

David Lemaitre stammt ursprünglich aus La Paz in Bolivien, das liegt 3600 Meter über dem Meeresspiegel. Dort wuchs er als Sohn einer Künstlerin und eines Ingenieurs mit den Volksliedern des südamerikanischen Hochlands, Gitarre inklusive virtuosen Klischee- Lehrern und den 70er-Jahre-Platten des Vaters auf, zumindest jene, die es an diesen Fleck der Erde geschafft haben.

Anfang zwanzig verschlug es David, der heute in Berlin lebt, schließlich nach Europa. Eigentlich sollte er Programmierer werden, doch es wartete so viel weitere Musik darauf, von ihm entdeckt zu werden. Erste eigene Songs wurden geschrieben, viele unterschiedliche Stilrichtungen begriffen und bald schon folgten gemeinsame Konzerte mit Get Well Soon, Chris Garneau, Auftritte beim Melt! & EuroSonic, erste Touren durch Clubs, Bars, Wohnzimmer & Hobbykeller, was eben so passiert.

Seither geht seine Expedition beständig weiter und Davids Musikwelt ist mittlerweile so vielseitig wie sein Lebenslauf. Klassische Songwriterkunst, südamerikanische Weite, musikalisches Querdenkertum eines Surfjan Stevens, Erinnerungen an den verstorbenen Elliott Smith, deutsches Kraftwerk, akustische Gitarren, Loop-Pedals, Glockenspiel, melancholische Stimmgewalt, gesunder Größenwahn, Dosierung, roter Wein, Magnolien, Geige und Beats, schwarzer Sesam, Koriander und Minze für den Drink an der Bar und als Heilpflanze. Passt bestens zu uns auf das Heimspiel, finden wir. Willkommen, David & Band!

Hier auch ein Videoclip: David Lemaitre - "Megalomania"


Enno Bunger

Drei Jahre nach dem melancholischen Konzept-Trennungsalbum „Wir sind vorbei“ veröffentlichte der Hamburger Musik- und Textkünstler im vergangenen Herbst sein drittes Album „Flüssiges Glück“. Ein Werk, das geprägt von verschiedensten Musikgenres und Themen kaum abwechslungsreicher sein könnte. Der 28jährige verknüpft Indie mit Folk und Klavierballaden mit Elektronik. Erfrischend, wie Bunger musikalisch überrascht. Dennoch klingt es immer nach Enno Bunger, der in seinem Wortgewand aus Poesie, Prosa und Punchlines endgültig zu den meistzitierten deutschsprachigen Künstlern gehören dürfte. Wir sind überaus happy, dass Enno & Band mit den neuen Songs im Sommer auch auf dem Heimspiel live zu Gast sein werden.

Hier ein Videoclip aus seinem Album "Flüssiges Glück" - "Neonlicht"

 


Get Well Soon

 

Das letzte Album von Get Well Soon starrte auf die Apokalypse, durch den Vorhang italienischer Filmsoundtracks der Siebzigerjahre. Und jetzt, nach dem wunderschönen Weltuntergang, spricht der Sänger Konstantin Gropper vom Überleben. Von der Kraft, die neues schafft. Er singt von der Liebe. It´s here, Album Nummer vier: "Love".

Die Liebe also. Ein großes Wort. Wie "Pop". Einfach auszusprechen, komplex zu fühlen. Und so klingt das neue Album auch: ungewohnt hell und poppig. Der fast schon fröhliche Tonfall ist neu in Groppers Werk und markiert eine Wende. Aber alles andere als Veränderung hätte noch mehr überrascht. Denn Get Well Soon flirtet schon immer mit echten Maskeraden.

Es ist auch die Liebe zur Popgeschichte, die bei Get Well Soon immer innig ist. "Es ist mein Popplatte", sagte Gropper. "Mein Fokus lag diesmal weit mehr auf dem Songwriting als auf dem Ausarbeiten des Sounds. Schreiben, Produzieren und Arrangieren war für mich bisher immer ein gemeinsamer Arbeitsschritt. Auf "Love" habe ich das getrennt."

Schon bevor Gropper Musik für mehrere Spielfilme und Fernsehproduktionen schrieb, empfanden viele Get Well Soon als nah am Kino gebaut. Aufwendig orchestriert, ausladend gespielt. Intensiv. Seine Musik ist noch immer gefühlsbetont, aber die Mittel wirken entspannter.

Am Ende werden die Masken doch nicht abgesetzt. Es bleibt dabei, die Rätselhaftigkeit und das Geheimnis der Liebe zu besingen. Live werden Get Well soon ihr neues Werk auf ihrer ausgedehnten "Love Tour 2016" in Deutschland, Österreich und in der Schweiz präsentieren und hierbei im Juli auch auf den Draiser Hof beim Heimspiel zu Gast sein. We love it!

Hier auch noch zwei Videoclips:

Get Well Soon - "It´s A Catalogue"

Get Well Soon - "It´s Love" (starring Udo Kier)


 

 

Reguläre Festival Tickets

Tickets für das Heimspiel 2016 können ab sofort über AD Ticket bestellt werden:

  • Kombi-Ticket: 54,00 € inkl. Vorverkaufsgebühren und Festivalglas

    Tages-Ticket: 29,50 € inkl. Vorverkaufsgebühren und Festivalglas (Start VVK ab 26. Mai 2016)

    Kinder bis 12 Jahren haben freien Eintritt in Begleitung der Eltern

  • ab 2016 auch als print@home Tickets verfügbar

Mit einem Mausklick auf das AD Ticket-Logo kommt Ihr direkt zu Eurem Ticket: